Unternehmen

Die dictaJet Ingenieurgesellschaft mbH ist Ihr Partner für Technische Dokumentation, Informationsmanagement und Organisationsentwicklung in Bezug auf die Optimierung von Informations- und Dokumentationsprozessen. Wir sind eine wachsende Gemeinschaft von Mitarbeitern aus unterschiedlichen Fachrichtungen (u.a. Ingenieure, technische Redakteure, Informationswissenschaftler).

Unsere Mission

Wir engagieren uns für Ihren Erfolg und liefern Ihnen, auf dieser Grundlage, normenkonforme, zielgruppenorientierte und nachhaltige Technische Dokumentation. In konstruktiver Zusammenarbeit begleiten und realisieren wir Ihre Projekte mit Blick auf aktuelle und kommende Entwicklungen. Dabei betrachten wir Ihren Dokumentationsprozess ganzheitlich und setzen auf Erfahrungen aus unserer aktiven Teilnahme an Forschungsprojekten.

Wir kommunizieren als zuverlässiger Partner auf Augenhöhe. Unser tägliches Handeln ist geprägt von Ehrlichkeit, Offenheit und Zuverlässigkeit.

Unsere Vision

Wir setzen uns das Ziel, sowohl intern als auch am Markt weiterhin stabil zu wachsen und unsere Position als ein ernst zu nehmender, kompetenter und zuverlässiger Partner zu stärken.

Unsere Werte

Wir leben ein respektvolles und offenes Miteinander. Unser Handeln basiert auf den gemeinsamen Werten:

  • Vertrauen
  • Mut
  • Engagement
  • Verantwortungsbewusstsein und
  • Kompetenz

Teamgeist und Kollegialität bringen uns voran. Auch an den regelmäßigen Strategie- und Thementagen lernen wir von- und miteinander.

Im Jahr 2000 gründet Dipl.-Ing. German Beck zunächst das Ingenieurbüro German Beck. Aus dem Einzelunternehmen wird 2004 die dictaJet Ingenieurgesellschaft mbH. 2006 erweitert dictaJet das Dienstleistungsangebot und gründet eine Technische Redaktion. 2008 verpflichtet sich dictaJet als ausgewähltes Unternehmen den Werten des Plönzke-Netzwerks, das unter der Leitung von Klaus C. Plönzke Vertrauen unter mehr als 40 Firmen als gemeinsame Basis für erfolgreiches Wirtschaften schafft.

Das erste LOEWE-Forschungsprojekt InDokument startet dictaJet als Konsortialführer im Jahr 2009. Bereits 2011 folgt das Projekt viewDoxx. Aus den gesammelten Projekterfahrungen entsteht 2012 dann der Einstieg in das Informationsmanagement.

dictaJet vereint Fachkräfte aus den Bereichen Technik, IT und Dokumen­tation. Aufgrund fachübergreifender Erfahrungen liegt unsere Stärke darin technische Aspekte zu verstehen und benutzerorientiert zu vermitteln. Diese Fähigkeit machen wir uns in Wort und Schrift zunutze – von der Organisation und Durchführung von Schulungen bis hin zur Erstellung von komplexen Handbüchern.Wir arbeiten mit moderner Technologie und initiieren auch Förder­projekte, wenn uns eine innovative Idee vielversprechend erscheint.

Das Kernteam der dictaJet besteht seit dem Jahr 2000 und wächst kontinuierlich. Unsere Mitarbeiter verfügen über Zusatzqualifikationen in Projektmanagement (PMI), Datenschutz (BDSG) und Informations­sicherheit (ISO 27001).

Der Geschäftsführer Dipl.-Ing. German Beck greift auf langjährige Führungserfahrung und Budgetverantwortung in der Industrie zurück. Darüber hinaus ist er bis heute als Trainer für fachspezifische Schulungen und Lehrbeauftragter für Projektmanagement an zwei hessischen Hochschulen tätig.

funny
serious

Netzwerke schaffen Anknüpfungspunkte. Denn Unternehmen sind mehr als Marktkonkurrenten. In unseren Netzwerken stehen wir in ständigem Austausch mit anderen, teilen Kompetenzen und stellen Kontakte her.

Gründerforum Kiedrich

Das Gründerforum Kiedrich unterstützt Gründer mit innovativen Geschäftsideen bei der Gründung durch ein Mentoring-Konzept. Erfahrene Unternehmensgründer und Manager beraten und begleiten Start-ups mit Rat und Tat, um nachhaltig zu fördern. Einst selbst als Start-up-Unternehmen im Forum Kiedrich gestartet, beteiligt sich dictaJet seitdem aktiv an der Umsetzung eines funktionierenden Gründerforums. dictaJet steht heute als Ansprechpartner für neue Gründer zur Verfügung.

Automatisierungsregion Rhein Main Neckar

Im Netzwerk Automatisierungsregion Rhein Main Neckar bündeln sich Kompetenzen von Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die in den Feldern Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, Mechatronik, Mikrosystemtechnik und Informatik aktiv sind. dictaJet ist selbst mit verschiedenen Dokumentations- und Schulungsprojekten im Bereich Steuerungstechnik aktiv und schätzt am Netzwerk die Möglichkeit des konstruktiven Austauschs.

Academie Kloster Eberbach e.V.

Die Academie Kloster Eberbach e.V. ist ein überkonfessioneller und parteiunabhänger Verein, der Menschen in Führungspositionen dabei unterstützt Werte in Wirtschaft und Gesellschaft umzusetzen. Ihre Mitglieder sind in den verschiedensten Branchen aktiv. Als Mitglied schätzen wir daher besonders die Impulse aus den unterschiedlichen Betätigungsfeldern.

[um]denk[bar]

Die Initiative [um]denk[bar] liefert Denkanstöße rund um die Themen Digitalisierung, Agilität und Transformation. Regelmäßig treffen sich Vertreter aus neun Unternehmen, um über alltagsnahe Herausforderungen zu sprechen. Als Partner der Initiative bringt sich auch dictaJet in aktuelle Diskurse ein und beleuchtet, welche Chancen sich durch neue Technologien und organisatorische Veränderungen ergeben.

Das Ziel „verantwortlicher Unternehmensführung“ (engl. Corporate Social Responsibility, kurz: CSR) ist es, gesellschaftliche Aspekte systematisch in alle Bereiche der Unternehmenstätigkeit zu integrieren. Dies reicht von verantwortlicher Unternehmensführung bei der Gestaltung von Dienstleistungen sowie dem Auftreten gegenüber Kunden am Markt, über ökologisch relevante Fragen zum Thema Umwelt bis hin zu den Beziehungen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Arbeitsplatz und dem Austausch mit dem direkten Umfeld, dem Gemeinwesen.

Mehr über verantwortliche Unternehmensführung bei dictaJet lesen Sie hier.