Aus dem Team >> [um]denk[bar] Webseminar: 60 Tools für den New Work Coach

[um]denk[bar] Webseminar: 60 Tools für den New Work Coach

Mit zunehmender Digitalisierung und Globalisierung verändern sich nicht nur Branchen und Geschäftsfelder, sondern auch die Arbeit selbst. Während Vertrauensarbeitszeit und Selbstverantwortung jedes einzelnen Mitarbeiters vor wenigen Jahrzehnten noch eher ungewöhnliche Ideen waren, setzen sich solche neuartigen Arbeitsmethoden heute immer stärker durch.

New Work ist also ein Sammelbegriff, der verschiedene, meist unkonventionelle Arbeitsmodelle und -formen zusammenfasst. Der Begriff entstand bereits Mitte der 1970er-Jahren, als der Sozialphilosoph Frithjof Bergmann ein Theoriekonzept der neuen Arbeit entwickelte. Das Konzept ist also nicht wirklich neu, hat aber im Zeitalter der Industrie 4.0 mehr Bedeutung denn je, weil dynamische Weiterentwicklung ein entscheidendes Kriterium für wirtschaftlichen Erfolg geworden ist.

Die dictaJet Ingenieurgesellschaft mbH begleitet Transformationsprozesse bei ihren Kunden als Berater und verfolgt daher Themen wie New Work mit großer Aufmerksamkeit. Wir bemerken, dass es in der aktuellen Zeit weniger Barrieren zur Umsetzung solch neuer Konzepte gibt. Beispielsweise sind die Türen zum Homeoffice weit geöffnet und die Erfahrungen – für manchen überraschend – zum allergrößten Teil positiv.

Diese Dynamik sollten wir als Gesellschaft nutzen. Wir müssen uns bereits zum jetzigen Zeitpunkt fragen, welche Lehren wir aus diesen neuen Arbeitsprozessen ziehen können und wie wir sie sinnvoll und effektiv in unsere künftigen Geschäftsabläufe einbauen können. Damit nicht jedes Unternehmen das Rad in diesem Bereich neu erfinden muss, gibt es „New Work Coaches“. Sie informieren und begleiten Unternehmen bei der Umstellung.

New Work lässt sich nicht verordnen

Es wäre natürlich schön, wenn man das Prinzip einmal allen Mitarbeitern erklären könnte und dann würde es zum Selbstläufer. Doch New Work zu verordnen ist nicht nur ein Widerspruch in sich, sondern funktioniert auch einfach nicht. Denn New Work bezeichnet einen neuen Mindset, bei dem Strukturen und Zusammenarbeit angepasst werden. Diese Umstellung ist alles andere als leicht und braucht vor allem ihre Zeit. Meist verbirgt sich dahinter ein intensiver Entwicklungsprozess für Einzelne, für Teams und für die gesamte Organisation.

Die Zusammenarbeit mit einem New Work Coach ist dabei der entscheidende Faktor für den erfolgreichen Wandel im Unternehmen. Der Coach ist Impulsgeber und Sparringspartner für die Unternehmensleitung und für das Team. Mit seiner Unterstützung entwickelt sich eine hierarchische Organisation systematisch in ein flexibles, schnelles und lernfreudiges Umfeld.

New Work Coaches vermitteln die Basisprinzipien  und verfügen über einen übersichtlichen Werkzeugkasten für alle, die mit der Einführung und Umsetzung von New Work im Unternehmen beschäftigt sind.

Dr. Susanne Klein blickt auf jahrzehntelange Erfahrung als Coach für Unternehmen zurück und berichtet diesen Monat in einem [um]denk[bar]-Webseminar über dieses Thema: „60 Tools für den New Work Coach – Transformation aktiv gestalten“. Die Begrüßung und Moderation im Namen von [um]denk[bar] übernimmt dictaJet-Geschäftsführer German Beck.

Die Themen im Vortrag:

  • Welche Basisprinzipien gibt es?
  • Welche Rolle hat der Coach?
  • Wie arbeitet der Coach?
  • Mit welchen Tools unterstützt er die Kultur, Einzelne und Teams?

Wir sind überzeugt: In Zukunft wird an New Work kein Weg vorbeiführen.
Daher laden wir Sie herzlich ein, sich gemeinsam mit uns über diese spannende Entwicklung zu informieren und auszutauschen:

Donnerstag, 17.12.2020, 17:00 bis 18:00 Uhr (Online-Event)

Anmelden

Sprecher

  • Dr. Susanne Klein
  • Dipl.-Ing. German Beck

Referentin:

New Work Coach - Dr. Susanne Klein Profilbild

Dr. Susanne Klein,
EMCC Master Coach, coacht und begleitet seit mehr als 20 Jahren Führungskräfte in Unternehmen. Zunächst als Leiterin Führungskräfteentwicklung arbeitet sie seit 1994 im eigenen Unternehmen. Gemeinsam mit kompetenten Kollegen begleitet sie Veränderungsprozesse in Unternehmen und Kliniken.

Zur Webseite