Modellbildung im Informationsmanagement

Wir erstellen Modelle anhand von Informationen über Produkte, Dokumente und Prozesse. Sie dienen der Kommunikation mit dem Kunden, aber auch mit Entwicklern. Außerdem helfen sie dabei, wesentliche Beziehungen von Informationen zu visualisieren und auf Vollständigkeit zu überprüfen. 

Jedes Informationsmodell wird unabhängig vom IT-System erarbeitet, das später die Informationen verarbeitet und bleibt erweiterbar für künftige Änderungen.

Wir unterscheiden 3 Arten von Informationsmodellen:

  • Informationsmodell: Hierarchische Darstellung von allen relevaten Informationen
  • Beispiel: Alle relevanten Bestandteile einer Maschine vom Generator bis zum Netzwerkkabel (vgl. Abbildung)
  • Datenbeschreibung: Angaben darüber, welche Werte die Information annehmen kann
  • Beispiel: Alle Typen von Generatoren dieser Maschine
  • Logikmodell: Abbildung von logischen Beziehungen zwischen den Informationen
  • Beispiel: Wenn Kabel xy, dann ist der Generator immer Typ B