hintergrund dictajet

Das Projekt viewDoxx wurde zum 31.12.2012 abgeschlossen. Unser Fazit: Das Thema ist aktueller denn je. In zahlreichen Gesprächen mit Mitarbeitern auf allen Ebenen in Unternehmen - vom Unternehmer bis zu den Angestellten - noch immer wird zu viel Zeit für die Suche nach Dokumentation verbracht.

 

Eine viewDoxx Informationsarchitektur kann hier Abhilfe schaffen: Dokumente besser und schneller finden: Ob neue, alte, eigene oder fremde... Aber bitte nur die, die für meine Rolle und Aufgaben relevant sind!

 

Dafür haben wir nicht die hundertste neue Suchmaschine, sondern ein Dokumentenmanagement entwickelt, das auf einem Metadatenkonzept basiert:

 

Dateien werden bereits im Entstehungsprozess mit relevanten Informationen (sogenannte Metadaten) angereichert, die nötig sind, um verschiedene Sichten auf Dokumente zu ermöglichen. Denn nur der Mitarbeiter im Unternehmen, der die Information wirklich braucht, soll das Dokument auch angezeigt bekommen. Als Technische Redakteure waren modularisierte Dokumente aus Redaktionssystemen ein besonderer Arbeitsschwerpunkt.

 

Vier Parteien waren an dem Vorhaben beteiligt:

 

Lesen Sie mehr zum Projekt viewDoxx.

Mitteilung zum Projekt-Abschluss beim Plönzke-Netzwerk.

 

 

Logo: Landes-Offensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz (LOEWE)

 

Dieses Projekt "viewDoxx – personenzentrierte Informationsdarstellung" (HA-Projekt-Nr.: 266/11-11) wurde im Rahmen von Hessen ModellProjekte aus Mitteln der LOEWE - Landes-Offensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz, Förderlinie 3: KMU-Verbundvorhaben gefördert.